Das Gesamtwerk. Limitierte Sonderausgabe

Beschreibung

Einmalige limitierte Sonderausgabe

Mit nur zwei Dutzend Kurzgeschichten, einer Handvoll Gedichten und dem Theaterst?ck “Drau?en vor der T?r” wurde Wolfgang Borchert zur wichtigsten Stimme der deutschen Nachkriegsliteratur. Sie hat bis heute nichts von ihrer Wirkung eingeb??t.

F?r die Neuausgabe des 1949 erschienenen Gesamtwerks sind s?mtliche Texte anhand von Manuskripten und Erstdrucken revidiert und seinerzeit getilgte Passagen wieder eingef?gt worden.

Erstmals ver?ffentlicht: Wolfgang Borcherts letzter Brief an seinen Verleger Ernst Rowohlt.

“Dieses Werk sollte immer wieder neu gelesen werden.” (Die Zeit)


Geboren am 20.5.1921. Borchert war zun?chst Buchh?ndler und Schauspieler. 1941 wurde er als Soldat an die Ostfront verlegt; zwei Mal wurde er wegen “Zersetzung” zu Haftstrafen verurteilt. Als er 1945 nach Hamburg zur?ckkam, war er bereits schwerkrank. Am 20. 11. 1947 starb er, gerade 26 Jahre alt, in Basel. Wie kein anderer artikulierte er in seinen von Melancholie durchzogenen Gedichten und Erz?hlungen die Bitterkeit und Trauer einer “verratenen Generation”. Die Erz?hlung “Die Hundeblume” machte ihn mit einem Schlag ber?hmt:

Zusätzliche Informationen

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (MAZZ Verlagsgesellschaft mbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: