Nation, Nationalismus und der Krieg in der Ukraine

Texte zu einem alten Thema

Erhard Crome

230 Seiten, Kartoniert / Broschiert

Edition Ost Im Verlag Das · 2022

17,00 

Vorrätig

Beschreibung

Der alte Nationalismus ist zurück, konstatiert der Politikwissenschaftler Erhard Crome. Darum führt der russische Oligarchen-Kapitalismus Krieg gegen den Oligarchen-Kapitalismus der Ukraine, um diesen nicht den alten imperialistischen Mächten des Westens zu überlassen. Es ist ein Krieg um die Umverteilung der geopolitischen und der wirtschaftlichen Macht auf dem Territorium der einstigen Sowjetunion und im Kern einer um die Konstituierung der Nation.Crome blickt aber nicht nur auf den Osten des Kontinents. Er untersucht die Entstehung von Nationen, ihre Funktion in Vergangenheit und Gegenwart, was noch zu erwarten ist, aber auch, warum sich Linke beim Thema so schwer tun.


Erhard Crome, Jahrgang 1951, Studium am Institut für Internationale Beziehungen in Potsdam-Babelsberg, 1987 Habilitation. Von 2002 bis 2016 Mitarbeiter der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Geschäftsführender Direktor des WeltTrends-Instituts für Internationale Politik, Potsdam. Crome publizierte in Verlagen der Eulenspiegel-Verlagsgruppe »Der libysche Krieg des Westens« (2011), »Die Linke und der Stalinismus« (2012), »Ungarns >Wende<: ein Laborversuch« (2013), »Piratenpartei. Eine Alter­native?« (2013) und »Faktencheck. Trump und die Deutschen« (2017).

Zusätzliche Informationen

Gewicht 286 g
Größe 208 × 124 × 21 cm
Autor*in Erhard Crome
Erscheinungsjahr 2022
Format Kartoniert / Broschiert
Seiten 230 Seiten
ISBN-13 (EAN) 9783897933422
Verlag Edition Ost Im Verlag Das
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (MAZZ Verlagsgesellschaft mbH, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: